Produkte

Ventiltrieb

  • Ventile
  • Ventilführungen
  • Ventilsitzringe
  • Ventilfedern
  • Ventilkegelstücke
  • Ventilteller
  • Ventildrehvorrichtungen

Kurbeltrieb

  • Kolben
  • Kolbenringe
  • Zylinderlaufbuchsen
  • Kolbenbolzen
  • Kurbelwellen
  • Pleuelstangen

Nockenwellen und Zubehör

  • Nockenwellen
  • Ventilstössel
  • Kipp-/Schlepphebel
  • Stösselstangen

Lagerschalen

  • Hauptlager
  • Pleuellager
  • Pleuelbuchsen
  • Nockenwellenlager
  • sonstige Gleitlager

Zylinderköpfe

  • Zylinderköpfe
  • einbaufertige Zylinderköpfe
  • Vorkammern/Wirbelkammern

Kurbelgehäuse

  • Kurbelgehäuse
  • Shortblocks

Dichtungen

  • Dichtungen
  • Zylinderkopfdichtungen
  • Dichtungssätze
  • Wellendichtringe

Turbolader

  • Turbolader
  • Turboladeranbausätze
  • Turboladerkomponenten

Pumpen

  • Wasserpumpen
  • Ölpumpen
  • Ölpumpenkomponenten

Einspritztechnik

  • Düsenhalterkombinationen
  • Düseneinsätze
  • Einspritzpumpenkomponenten

Qualitätskomponenten beginnen bei der Entwicklung.

Bei IEC werden alle Komponenten von erfahrenen Ingenieuren konzipiert und ausgelegt.

Berechnungen mit moderner Software, FEM-Analysen und Simulationen sowie Tests ergänzen die Entwicklung.

Bestes Material garantiert beste Komponenten

IEC setzt nur Materialien der besten Hersteller ein. Für spezielle Anwendungen entwickelt IEC eigene Materialien.

Profitieren Sie von optimaler Qualität durch lokale Fertigung

In modernen Fertigungsstätten in Deutschland und Europa können Sie auf höchste Präzision und die Einhaltung hiesiger Normen und Toleranzen vertrauen.

IEC erfüllt die höchsten Kundenanforderungen. Sämtliche Bauteile werden nach sorgfältig gestalteten Prüfplänen zu 100% geprüft und nach Kundenvorgabe dokumentiert.

Benötigen Sie spezielle Prüfungen oder Zertifikate oder eine besondere Dokumentation? Sprechen Sie uns an, wir implementieren es gerne in den Produktions- und Prüfablauf.

Prüfung des eingesetzten Materials

Bei IEC werden alle Vormaterialien sorgfältig geprüft. Der Vergleich der Werkszeugnisse mit den tatsächlichen Werten anhand von Messungen und Analysen garantiert, daß nur korrekte und einwandfreie Materialien zum Einsatz kommen. Im eigenen Labor können die geforderten Spezifikationen auch metallografisch (Gefüge) überprüft werden.

Rechts: Werkstoffanalyse mittels Röntgenfloureszenz, Werkszeugnis der Komposition und Körnung eines Schweißpulvers

Geometrische Prüfung der Bauteile

Um den hohen Qualitätsansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden, prüft IEC die Maßgenauigkeit und gleichbleibende Qualität mittels verschiedener Verfahren.

Sowohl das Messen mit klassischen Messmitteln (Messschieber, Bügelmessschraube, Messmikroskop) als auch der Einsatz von digitalen Meßgeräten wie z.B. Vermessung mittels taktiler Messgeräte, optischer Messgeräte, Digitalmikroskop oder Computertomographie.

Rißprüfung

Die Farbeindringprüfung (DPI) dient dazu, mit dem Auge nicht sichtbare Risse darzustellen. Die zerstörungsfreie Prüfung garantiert 100% rißfreie Komponenten.

Auch die Magnetpulverprüfung stellt unter UV Licht Mikrorisse dar und garantiert damit 100% rißfreie Bauteile.

Röntgenprüfung

Mittels Röntgenprüfung können Poren oder Risse dargestellt werden. Sowohl 2D-Röntgen als auch 3D-Röntgen (Computertomographie) werden eingesetzt um 100% gute Bauteile zu gewährleisten.

Rechts: Röntgenprüfung einer Reibschweißnaht und einer Sitzpanzerung

Ultraschallprüfung

Auch mittels Ultraschall können Komponenten 100% zerstörungsfrei geprüft werden. Fehlstellen in Sitzpanzerungen oder ähnliches werden mittels Ultraschall dargestellt.

Metallografie

Ein wesentliches Merkmal der Materialeigenschaften bildet die Mikrostruktur (das Gefüge). Daher ist es unumgänglich das Gefüge von Bauteilen im Schliffbild zu analysieren und zu bewerten.

Im hauseigenen metallografischen Labor werden Bauteile mikroskopisch analysiert um beispielsweise den korrekten Ablauf von Wärmebehandlungen oder anderer Prozesse zu validieren und zu dokumentieren.

Rechts: Mikroskopische Analyse der Anbindung einer Sitzpanzerung, Struktur einer Sitzpanzerung

IEC steht für flexible Lösungen

Es stehen Optimierungen oder andere Anpassungen in Ihrem Projekt an?

Ihr Projekt ist zeitkritisch?

IEC unterstützt Sie kurzfristig.

IEC steht für Nachhaltigkeit

Bei IEC werden Ethik und Umweltverträglichkeit gelebt.

Faire Löhne, Investitionen in Bildung und soziale Sicherheit sowie Umwelt- und Naturschutz sind für IEC Grundlage aller Tätigkeiten.

Anwendungen

IEC-Einsatzgebiete_panorama_L

IEC bietet ein umfangreiches Katalogsortiment an

Herstellung von Motorenkomponenten nach Vorgabe

  • Entwicklung und Fertigung nach Musterkomponenten
  • Entwicklung und Fertigung nach Zeichnung

Konzeption vom Entwurf bis zur Serie

  • Konzeptioneller Entwurf Ihrer Konstruktion auf der Grundlage von Motordaten nach Kundenvorgabe (Pflichtenheft) (Leistung, Drehzahl, Kraftstoffart, Lebensdauer usw.)
  • Simulation / Bauteilberechnung und Festigkeitsanalysen einschließlich Dauerfestigkeitsnachweis
  • Musterfertigung und –erprobung
  • Validierung und Verifizierung der Muster mit Maßnahmen zur Optimierung
  • Fertigung und Erprobung von Vorserienkomponenten und Prototypen bis zur Serienfreigabe
  • Materialanalysen und –Erprobung

Optimierung in kritischen Anwendungen

  • Industrie-/Marinemotoren mit hoher Beanspruchung durch Schweröl oder schlechte Kraftstoffqualität, hohe Temperaturen und Einfluß von Meeresluft
  • Biogas-/Deponiegas-Motoren in BHKW
  • Automobilmotoren mit hoher Beanspruchung wie z.B. LPG betriebene Turbomotoren
  • Motorsportanwendungen

Kostenoptimierung

  • Ersatz teurer Materialkombinationen durch kostenoptimierte Lösungen mit ähnlichem Verhalten und vergleichbarer Standfestigkeit
  • Neukonstruktion von vorhandenen Systemen in beispielsweise Marinemotoren um teure Flügelventile durch Systeme mit Ventildrehvorrichtung zu ersetzen
  • Entwicklung spezieller Materialien zur Vermeidung teurer geschützter Rohmaterialien